Die Schrift

Achten Sie auf schöne Charts durch eine gut lesbare Schrift! Dazu verwenden Sie am besten Druckbuchstaben (keine Schreibschrift und nicht ausschließlich Großbuchstaben).
Mit dem richtigen Marker erhalten Sie verschiedene Schriftbilder. Die Spitze ermöglicht durch das Halten des Markers in unterschiedlichen Positionen ein akzentuiertes Schreiben. So lassen sich neben den breiten auch mittelbreite und feine Linien ziehen.

Die Gestaltung der Charts

Benutzen Sie kariertes Papier und lassen Sie immer einen Rand frei, das trägt zur guten Lesbarkeit Ihrer Charts bei. Rot ist eine Signalfarbe und sollte deshalb nicht als Schriftfarbe sondern nur für Überschriften oder Hervorhebungen zum Einsatz kommen. Der gezielte Einsatz von Bildern wie Wolken ist immer von Vorteil. Das macht den Kontext anschaulicher und übersichtlicher.

Das richtige Equipment auswählen

Moderationswände: sind geeignet für das Sammeln von Themen, Fragen, Ideen, Lösungsansätzen etc. und dienen dazu den Überblick über genanntes zu erleichtern.
Moderationskarten und Emoticons: nutzen Sie Symbole um Ideen und Kommentare visuell hervorzuheben.
Flipcharts: geeignet für die Erstellung einer Agenda oder Brainstorming während des Meetings und vielem mehr.