Wenn Aufgaben und Arbeitsformen immer vielfältiger werden, wie kann es dann sein, dass jeder den gleichen Schreibtisch hat? Gibt es nicht auch Arbeitstische, die sich an die Arbeit anpassen – und vor allem an den Menschen?

TISCHE

Wenn Büroräume eingerichtet werden, wird oft ein Standard-Arbeitstischmodell definiert und dann dutzendfach gekauft und platziert. Dabei lohnt es sich, länger über das Thema Arbeitstisch nachzudenken. Wir fragen uns: Welche Arbeit wird an diesem Arbeitsplatz erledigt? Wie viel Zeit verbringen die Mitarbeiter an diesem Tisch? Wie exponiert ist der Tisch? Soll er repräsentativ sein? Sie sehen: ein Tischmodell für alle Anforderungen auszuwählen ist meistens eine zu einfache Antwort. Besonders spannend wird es, wenn Ergonomie eine Rolle spielen darf, beispielsweise mit elektrisch höhenverstellbaren Tischen, durch die der Sitztisch zum rückenfreundlichen Stehtisch wird. Deshalb zeigen wir Ihnen, welche Vielfalt es heute bei Arbeitstischen gibt.

Viele unserer Kunden träumen vom papierlosen Büro. Aber bis es soweit ist, braucht man durchdachten Stauraum. Stauraum, der sich nicht verstecken muss. Oder direkt Lösungen, die Platz schaffen und sich ideal in den Arbeitsablauf integrieren.

STAURAUM

Wofür brauchen wir Stauraum heute und wie kann er aussehen? Bei jedem Büro überlegen wir, wie intelligente Möbel für Aha-Effekte im Büroalltag sorgen können. Welche Art von aufgabenbezogenem Stauraum ist sinnvoll? Welche Arbeitsmittel und Unterlagen sind für die konkrete Arbeit tatsächlich nötig – und wie werden sie aufbewahrt und vor dem Zugriff Unbefugter geschützt? Mit modularen Schranksystemen lassen sich Arbeitsplätze voneinander abschirmen und bei einer Änderung der Teamstruktur neu arrangieren – optische Trennung und Offenheit für Interaktion wird so genauso flexibel wie die Bereitstellung von Stauraum. Vor allem aber schafft eine Reorganisation des Stauraums Platz zum Arbeiten und Luft zum Denken.

Sie haben ein Team, das anders denkt? Das kreativ ist und Dinge in Frage stellt? Warum sollte es auf Stühlen sitzen, in denen wenige Ideen stecken? Und warum sollten andersartige Sitzmöbel nicht auch Ihre Besucher inspirieren?

STÜHLE

Wenn wir Sie vor Ort bei Ihnen beraten, ermitteln wir, welchen Zweck ein Sitzmöbel erfüllen soll und wer, wie lange, bei welcher Tätigkeit darauf sitzt. Soll ein Konferenzraumstuhl mäßig bequem sein, damit Sitzungen automatisch nicht zu lange dauern? Oder sollen die Nutzer auch nach einer achtstündigen Sitzung noch mit frischem Geist dabei sein? Sitzen Frauen oder Männer auf den Bürostühlen? Soll der Stuhl kein Stuhl sein, sondern einen in Bewegung halten – z.B. bei Rückenbeschwerden? Wie sollten Büroräume möbliert sein, damit es auch Alternativen zum Sitzen gibt? Wir haben erst viele Fragen an Sie, und dann viele Antworten – und natürlich die passenden Stühle dazu. Gut Sitzen ist jedoch nicht nur eine Frage des richtigen Stuhls. Wir führen mit Ihren Mitarbeitern zudem eine ausführliche Stuhleinweisung durch, denn unsere Erfahrung zeigt, dass die meisten Bürostühle falsch eingestellt sind.

In der Produktion oder im Lager besteht die Arbeit meistens aus Stehen. Zusätzlich führt auch hier die Digitalisierung zu Veränderungen am Arbeitsplatz. Dafür braucht es intelligente und ergonomische Lösungen.

WERKEN & MONTIEREN

Durch die Digitalisierung verändern sich viele Tätigkeiten. Zu den gewohnten Handgriffen in Industrie und Gewerbe kommt immer öfter der Griff zur Tastatur hinzu – die Werkbank wird auch zum Schreibtisch. Das erfordert ein Umdenken bei der Arbeitsplatzgestaltung in der Entwicklung, Produktion, im Lager oder im Versand. Deshalb beraten wir Sie bei der Auswahl von frei konfigurierbaren Arbeitsplätzen, in denen Werkbank, Beleuchtung, Stromversorgung, Schwenkarme oder Aufbauten für Computer und weiterer Arbeitsplatztechnik bereits integriert sind. Damit die Arbeit gut von der Hand geht – auch im Lagerbereich dank modernster Regalsysteme.

ERGONOMIE

Büro-Arbeit kann nicht nur geistig anstrengend sein. Fehlhaltungen und einseitige Belastungen verursachen Schmerzen in Rücken, Nacken oder Händen und senken so die Produktivität bis hin zum Ausfall der Arbeitskraft. Schwenkarme für Monitore und Laptops und Vorlagenhalter ermöglichen ermüdungsfreies Sehen und Schreiben im optimalen Abstand, alternative Eingabegeräte wie Vertikal-Mäuse oder Spezialtastaturen beugen unnatürlichen Belastungen vor, Ball- und Rückenkissen sowie Balanceboards halten den Bewegungsapparat in Schwung. Oft werden diese Hilfsmittel erst dann beschafft, wenn Mitarbeiter über Schmerzen klagen. Wir unterstützen Sie bei einer vorbeugenden Ausrüstung – damit steigern Sie das Wohlbefinden und die Effektivität Ihrer Mitarbeiter.