Grundprinzip eines Beamers

Beinahe alle portablen Beamer arbeiten nach einem Grundschema. Das zu projizierende Bild wird in Form elektrischer Signale von einem PC oder einer Videoquelle über verschiedene Schnittstellen dem Projektor zugeführt. Die Signale werden als Bild auf einem kleinen Microdisplay im Projektor dargestellt. Dieses Display wird von einer starken Lichtquelle beleuchtet – meist einer langlebigen Gasentladungslampe. Mit Hilfe eines veränderlichen (Zoom-)Objektivs erfolgt die Projektion auf eine Projektionswand – praktischerweise oberhalb der Objektivebene.

November 27th, 2012|